Martin Schulz Autor | Blog

Hinter der Abendröte: Folge 7 entsteht (Teil 1)

Ab sofort nehme ich euch an jedem letzten Freitag des Monats mit in die Entstehung der neuen Folge zu „Hinter der Abendröte“.

Wie bereits bekannt ist, wird es mit „Lass mich nicht los“ einige Änderungen geben. So entstehen die neuen Geschichten künftig unter meinem neuen Pseudonym Christine Mandel, um die Auffindbarkeit in den Portalen zu steigern. Die Handlung folgt auch nur noch einer Geschichte – in diesem Fall „Giulia“ und „Katharina“. Das heißt nicht, dass alle anderen Figuren verschwinden. Viele tauchen auch hier noch auf, allerdings werden deren Geschichten hier nicht behandelt.

Eigentlich müsste der Haupttitel inzwischen „Nach der Abendröte“ heißen, da Giulia und Katharina die Telenovela verlassen haben. Wäre „Hinter der Abendröte“ tatsächlich eine Telenovela, wäre an dem Happy End für dieses Paar nicht mehr zu rütteln. Der gemeinsame Weggang wäre ein Garant für den Bestand der Liebe. Doch die Realität sieht manchmal anders aus. Giulia und Katharina gehen ja nicht zusammen in eine Stadt. Das, was ihr Verhältnis so lange ausgemacht hat, dass sie sich täglich sehen konnten und immer mit einander agiert haben, bricht mit einem Mal weg. Das war für mich der Aufhänger, um den Figuren den Raum zu geben, den sie in der Reihe nicht bekommen hatten.

Ich hatte beim Schreiben ursprünglich das Problem, dass alles immer nur über die gemeinsame Produktion aufgeladen war. Es war für mich die größte Überraschung, dass die beiden am Ende sogar zusammen kamen – geplant war das nämlich nicht. Nun geht ihre gemeinsame und doch auch einsame Reise weiter. Werden sie ihr Glück bewahren?

Unter Verwendung der Schriftarten „Panton“ von Svetoslav Simov / Fontfabric in der FFF EULA License und „Pinyon Script“ (für „Abendröte“) von Nicole Fally in der SIL Open Font License.